Besuch von der Partnerschule KME aus Zürich

Vom 10. bis 16. September besuchten uns die Schweizer mit einer Gruppe Studierender und einem Lehrer. Der Austausch besteht seit über 20 Jahren und ist fest in den Jahreskalender eingefügt.
Am ersten Tag wurden die Gäste im Hessenkolleg durch die Schulleitung begrüßt und mit ihnen das Wochenprogramm besprochen. Nach dem Besuch von Unterricht haben sich alle auf den Weg zu einer Stadtführung gemacht. Danach trafen sich Gäste und Kasseler Studierende zu einem Begrüßungs-Grillen auf dem Schulgelände.

Der nächste Tag war der documenta14 gewidmet. Mit der gesamten Studierendenschaft erlebten wir zunächst einen Einführungsvortrag in der Schulaula, dann am Nachmittag unterschiedliche WALKS über die d14.

Am Mittwoch gingen vormittags wieder zunächst alle zum Unterricht, danach fuhren wir mit Bus und Bahn hoch zum Herkules und gingen in Richtung der Wasserspiele. Ab 14.30 Uhr folgten wir  dem fließenden Wasser hinunter zum Fontänenteich.

Am Donnerstag besuchten wieder alle Gäste am Vormittag den Unterricht, danach gingen wir gemeinsam im Kasseler Auebad schwimmen.

Am letzten Tag stand ein Tagesausflug nach Marburg auf dem Programm. Mit dem Hessenticket per Regionalbahn fuhren wir nach Süden, wo wir um 11 Uhr von einem Stadtführer erwartet wurden. Er führte uns zunächst in die Stadtgeschichte Marburgs ein um dann mit uns von der Elisabethkirche bis zum Schloss hinauf zu gehen. Zurück in Kassel trafen wir uns am frühen Abend in der Schule, um gemeinsam mit den Gastgebern einen schönen Abschlussabend zu erleben.

Am Samstagmorgen um 10.16 Uhr fuhren die Züricher wieder nachhause. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen beim Gegenbesuch in Zürich im nächsten Jahr.


Schreibe einen Kommentar